Aufgrund von technischen Problemen wird die Vertretungsplan-App bis auf Weiteres deaktiviert. Den aktuellen Vertretungsplan findet man unter Quicklinks/Intranet.

Verleihung des „LabelFrancEducation“ an das Bunsen-Gymnasium Heidelberg

Am Mittwoch, 13. Juni war es endlich so weit: Bei einem feierlichen Akt wurde dem Bunsen-Gymnasium das „LabelFrancEducation“ überreicht. Weltweit gibt es nur etwa 250 Schulen – davon 10 in Deutschland – die diese Auszeichnung vom französischen Staat erhalten und damit zu einem Netzwerk von Bildungsinstitutionen gehören, die sich der besonderen Förderung der französischen Sprache und Kultur widmen. Diese Auszeichnung zeige, so Frau Myriam Grafto, stellvertretende Leiterin der Kulturabteilung der französischen Botschaft in Berlin, dass am Bunsen-Gymnasium die deutsch-französische Freundschaft in ganz besonderer Weise gelebt würde. Tatsächlich bietet das Bunsen-Gymnasium nun schon seit fast 15 Jahren ein bilinguales Profil an, das zum Abibac, einem deutsch-französischen Doppelabschluss, führt. Dabei wird nicht nur die französische Sprache intensiv vermittelt, sondern es werden auch Sachfächer in der Fremdsprache unterrichtet.  Insgesamt lernen etwa 80% der Schülerinnen und Schüler am Bunsen-Gymnasium Französisch im bilingualen oder naturwissenschaftlichen Profil. Dass dies nicht zu Lasten der anderen Fächer, insbesondere des Englischen und der Naturwissenschaften gehe, betonte Herr Georges Leyenberger, Kulturattaché am Institut Français in Stuttgart, in seiner Rede. Das Erlernen der englischen Sprache als Lingua Franca und die besondere Förderung der Naturwissenschaften sei eine Selbstverständlichkeit in unserer globalisierten Welt, unerlässlich sei aber der Erwerb weiterer Fremdsprachen, um Sprachbarrieren in Europa und der Welt zu überwinden und für ein friedliches Zusammenleben zu sorgen. Dies zeigten die Schülerinnen und Schüler der 7a, die, gerade vom Austausch mit dem Lycée Clémenceau in Montpellier heimgekehrt, auf der Bühne des Musiksaals ihre erste Begegnung mit den französischen AustauschschülerInnen inszenierten, und die Klasse 10a, deren diesjährige Drittortbegegnung in Lyon unter dem Motto „Wie werde ich ein aktiver demokratischer Bürger?“ stand.

Neben diesen Austauschprogrammen, die durch individuelle Aufenthalte in Frankreich über das Programm „Brigitte Sauzay“ ergänzt werden, stehen zahlreiche weitere Aktivitäten im Fokus des Französischlernens am Bunsen-Gymnasium: Cinéfête, FranceMobil, Prix des Lycéens allemands, bal populaire im Montpellier-Haus, Amicale f … Regelmäßig erfährt die Schule dabei Unterstützung von FremdsprachenassistentInnen wie auch von anderen französischen Bildungsinstitutionen in Heidelberg. Besonders willkommen zur Verleihung des Label hieß daher Schulleiter Volker Nürk auch den Rektor der französischen Grundschule Pierre et Marie Curie, Herrn Thierry Meyer, und die Leiterin des Montpellier-Hauses in Heidelberg, Frau Karla Jauregui, mit denen das Bunsen-Gymnasium eng zusammenarbeitet.

Wie schon die „Woche für Europa“, die das Bunsen-Gymnasium im vergangenen Herbst veranstaltete, steht die Verleihung des LabelFrancEducation in Zeiten der nationalen Abschottung für die Überwindung von Grenzen und den Abbau von Mauern zwischen Menschen und Ländern. Das Bunsen-Gymnasium fühle sich besonders geehrt, diese Auszeichnung zu erhalten, so Schulleiter Volker Nürk, und werde die deutsch-französische Freundschaft weiter in besonderem Maße fördern.

Sophia Gierok

Schule

Bunsen-Gymnasium
Humboldtstraße 23
69120 Heidelberg
Tel.: +49(0)6221 64340
Fax: +49(0)6221 419421

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok