Juli 2011

DatumZeitBeschreibung
So 03.07.11
bis
So 10.07.11
  Kl. 9d - Klassenfahrt nach Bognor Regis
     
Di 05.07.11 18:00 2. Schulkonferenz
     
Sa 09.07.11 11:00-
16:00
Bücherflohmarkt
Sa 09.07.11 ab
17:00
BunSEL-Chor (ab ca. 19:00)
beim Hof- und Liederfest des Friedrich-Ebert-Hauses
     
     
Mo 11.07.11
und
Di 12.07.11
  Mathe- und Sprachmentoren - Seminar in Ittlingen
Mo 11.07.11 16:00 Freundeskreis - Vorstandssitzung
Di 12.07.11 bis
Sa 16.07.11
  Theateraufführungen in der Turnhalle des BG

"Top Dogs" von Urs Widmer
     
Fr 15.07.11   Stadtschulmeisterschaften Leichtathletik
     
Mo 18.07.11 19:30 BunSEL-Chor - Chorkonzert, Musiksaal 1
"Hört bitte auf zu singen"
     
Fr 22.07.11   Spielefest der Klassen 5-8
     
Mi 27.07.11
08:00
09:30-
11:00
11:00
letzter Schultag
Ökum. Gottesdienst in der Lutherkirche
Klassenlehrerstunde mit Zeugnisausgabe
Verleihung des Sozialpreises im MS 1 durch den
Elternbeirat
Do 28.07.11
bis
Sa 10.09.11
  Sommerferien

9. Juli 2011

Bücherflohmarkt

Am Samstag, 09.07.2011 von 11 - 16 Uhr findet der zweite vom Freundeskreis organisierte Bücherflohmarkt statt.

Bücherabgabe:
Mittwoch und Freitag von 8.00 bis 9.00 Uhr, sowie Mittwoch und Donnerstag von 16.00 bis 17.00 Uhr. Vertreter des Freundeskreises nehmen die Bücher im Haupteingang an.

[nach oben]


12.-16. Juli 2011

Top Dogs

Von Dienstag, 12.07. bis Samstag, 16.07. führt die Theater-AG des Bunsen-Gymnasiums jeweils um 20.00 Uhr das Stück Top Dogs von Urs Widmer auf und lädt herzlich dazu ein.
Dem Plakat können Sie weitere Informationen entnehmen:

[Weitere Informationen auf der Theater-Seite des Bunsen-Gymnasiums]
[nach oben]


18. Juli 2011

Hört bitte auf zu singen

Montag, 18.07.2011 19:30 Uhr BunSEL-Chorkonzert im Musiksaal 1

[nach oben]


28. Juli - 11. September 2011

Sommerferien

Wir wünschen allen glückliche, erholsame Ferientage!

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Eltern, Schüler und Kollegen

in den Pfingstferien habe ich diese Aufnahme in einer der Calanques nahe Marseille gemacht und spontan meinen Abiturienten gewidmet. Auf der Wanderung galt es, zunächst einen steinigen Weg hinaufzusteigen, dann lag die Bucht wie eine Verheißung unter uns; mit einem Abstieg in vielen Serpentinen waren wir schließlich da. Nach dieser Mühe bot sich die schönste Einladung, den Sommer zu genießen, die Beine baumeln zu lassen und den Blick in die unendliche Weite zu lenken.

Im zurückliegenden Schuljahr sind wir auch hier in der Schule wieder manche Wege gegangen und haben viele Ziele erreicht, jeder für sich und wir alle zusammen. Ich denke, wir können mit vielem zufrieden und stolz auf das Erreichte sein. Einige, die die Wege mit uns gegangen sind, verlassen uns und werden uns fehlen: stellvertretend für alle nenne ich Herrn StD Jochen Reder, der nach 35 Jahren am Bunsen- Gymnasium in den Ruhestand tritt, Herr Reder hat unsere Schule als Fachlehrer, als Beratungslehrer und als Abteilungsleiter im Schulleitungsteam entscheidend mitgeprägt, unendlich viele Schüler in die Schule ein- und zum Abitur geführt, bei ihrer Schullaufbahn beraten und ihnen Wege über die Schule hinaus bis hin in die Wissenschaft aufgezeigt; Herr Reder hat, gerade auch in meinen Jahren als Schulleiter, dauernd neue kreative Ideen zur Schulentwicklung eingebracht und vieles mit bewegt, was ich ihnen in den letzten Jahren berichten konnte. Es ist schwer, sich das Bunsen-Gymnasium ohne Herrn Reder vorzustellen. Für ihn steht bildhaft dieser Tisch über dem Meer bereit; wir wünschen ihm und allen anderen, die gehen, dazu immer ein volles Glas und Sonne und Schatten zu ihrer Zeit.

Zu den guten Entwicklungen, die wir miteinander genommen haben, gehört ganz wesentlich das offene Ganztagsangebot, das sich im zweiten Jahr seit 2009 bewährt hat; dieses Angebot wird von einer sehr hohen Zahl von Schülerinnen und Schülern, vor allem der Unterstufe, angenommen und zeigt, wie wichtig es ist, auf gesellschaftliche Entwicklungen zeitgemäße und qualitätsorientierte Antworten zu finden. Frau Rathke als Koordinatorin hat, gemeinsam mit weiteren Lehrkräften und den beiden Absolventinnen des Freiwilligen Sozialen Jahres am Bunsen-Gymnasium unser aller Dank dafür verdient, dass Pausensport, Aufgabenbetreuung und breite Angebote vom Tischtennis bis zur Zooschule unser schulisches Pflichtprogramm sinnvoll ergänzen.

Zum Ganztagsangebot gehört auch unser Bistro. Wie Sie alle miterlebt haben, hat es hier nach der Kündigung von Frau Honigmann zum Ende Mai einen Betreiberwechsel zur SRH gegeben. In einer gemeinsamen Anstrengung von Stadt Heidelberg, Freundeskreis als Träger, Elternschaft und Schulleitung ist es gelungen, diesen Betreiberwechsel ohne Verlust für die Substanz unseres Bunsen-Bistros zu vollziehen, Herzlichen Dank allen, die dies geschafft haben! Das neue Bistro wird bislang gut angenommen, und wir sehen dem neuen Schuljahr zuversichtlich entgegen. Eines aber ist klar geworden; solche guten Angebote entstehen nicht von selbst, sondern nur dann, wenn wir sie alle tragen und unterstützen; darauf wird es auch künftig ankommen.

Von vielen sind wir in diesem Schuljahr tatkräftig unterstützt worden: unser großer Dank gilt insbesondere unserem Alt-Abiturienten, Herrn Wolfgang Marguerre, der durch eine großherzige Spende von 90.000 € die Sanierung unserer Pausenhalle möglich gemacht hat; sie erstrahlt jetzt im wahrsten Sinne des Wortes in neuem (Lichter)Glanz, was ohne diese Hilfe so sicher nicht möglich gewesen wäre. Bei der Einweihungsfeier am 31. März 2011 haben wir Herrn Marguerre gedankt und der Hoffnung Ausdruck gegeben, dass dies der Auftakt zu weiteren baulichen Verbesserungen im Sinne unserer Schulentwicklung ist. Herr Oberbürgermeister Dr. Würzner hat dies in seiner Rede zugesichert.

Unterstützung haben wir inhaltlich im Rahmen unseres Bunsen-Forums erfahren: am 29.11.2010 hat unser Alt-Abiturient und Physik-Nobelpreisträger, Prof. Dr. Wolfgang Ketterle, zu und mit unseren Schülerinnen und Schülern gesprochen, am 14.01.2011 der Bundestagsabgeordnete Dr. Stephan Harbarth, Sohn meines ehemaligen Stellvertreters, zum immer noch aktuellen Thema Eurokrise. Am 04.04.2011 bereicherte der Präsident der Universität Erfurt, Prof. Dr. Kai Brodersen, unsere Kenntnisse in Bezug auf die Fortentwicklung der neuen Bachelor- und Masterstudiengänge in den Geisteswissenschaften und am 06.06.2011 ergänzte dies Prof, Dr. Manfred Dietrich durch ein Bunsen-Forum zum Thema Globalisierung „Die Ausbreitung von Krankheiten“, eine Art von Globalisierung, die wir sonst kaum in den Blick nehmen.

Unsere Schülerinnen und Schüler selbst haben wieder schöne Erfolge erzielt und unser Schulleben bereichert: bei den vielen sportlichen Erfolgen muss man neben der Deutschen Meisterschaft im Rugby den Sieg beim „Bunsen-Cup“, dem legendären Fußballturnier der Heidelberger Gymnasien, hervorheben, der lange ersehnt und fällig war. Unsere Schule ist außerdem wieder als beste breitensportliche Schule Heidelbergs ausgezeichnet worden. Dies ist nur möglich, weil die gesamte Fachschaft Sport bis hin zu den Pensionären hinter diesem Programm steht und unsere Schülerinnen und Schüler immer neu motiviert und fordert. Gleiches gilt für den Bereich der Musik, wo wir vom traditionellen Adventskonzert bis zu verschiedenen Stufenkonzerten viele gelungene Abende und erfrischendes Engagement erleben durften. Sogar in der Elternzeit der Leiterin hat auch der BunSEL-Chor mit Vertretern der gesamten Schulgemeinde dazu beigetragen.

Wunderbar ist es, zu sehen, wie jedes Jahr unserer Theatergruppe junge Talente nachwachsen! Unter der bewährten Leitung von Herrn Essig haben sie uns Anfang Juli eine Woche lang mit dem thematisch topaktuellen Stück „Top-Dogs“ von Urs Widmer bestens unterhalten.

Eine besondere Anerkennung ist unserem Gymnasium in diesen Tagen auch durch die Verleihung des BORlS-Berufswahlsiegels zuteil geworden. Die Baden-Württemberg-Stiftung, Industrie- und Handels- kammertag Baden-Württemberg sowie der Handwerkstag würdigen damit unsere besonderen Bemühungen um die Studien- und Berufsorientierung unserer Schülerinnen und Schüler, die von Frau Zimmer-Kraft koordiniert wird. In einer Präsentation unter Beteiligung unserer Partner der Wirtschaft und von Eltern und Schülern haben wir die begutachtende Jury überzeugt, dass wir uns dieser Aufgabe in besonderer Weise stellen.

Die größte Aufgabe des nächsten Schuljahres haben wir bereits in diesem angegangen: die Bewältigung des Doppelabiturjahrgangs 2012. Nach den Ergebnissen des ersten Kursjahres sind wir uns sicher, dass die Abiturienten des ehemaligen G9 wie die des neuen G8 den Anforderungen gleichermaßen gewachsen sind. Zu den Details des Doppelabiturs werde ich Sie zum Beginn des neuen Schuljahres gesondert informieren. Den 98 Abiturientinnen und Abiturienten des Jahres 2011 gratulieren wir herzlich! Wie immer hat der Freundeskreis des Bunsen-Gymnasiums die Abiturfeier mitorganisiert und steht damit unseren Schülerinnen und Schülern vom ersten bis zum letzten Schultag zur Seite. Unterstützen Sie unseren Freundeskreis durch Ihre Mitgliedschaft, damit er weiterhin die Schule und bedürftige Schüler unterstützen kann!

Unser Bunsen-Gymnasium lebt vom Miteinander und von der gemeinsamen Überzeugung, dass es sich lohnt, hier nicht nur Abschlüsse zu erwerben, sondern miteinander zu arbeiten, zu lehren und zu lernen. Deshalb haben wir in diesem Schuljahr auf Anregung der Schülervertreter am 09.11.2010 einen gemeinsamen Pädagogischen Tag von Lehrkräften, Schülern und Eltern zum Thema „Respektvoller Umgang miteinander“ veranstaltet. Schon 2004 haben wir dazu Grundsätze in unserem Schulkodex festgeschrieben und 2005 Konkretisierungen angefügt. Es ist aber bei nachwachsenden Schülerinnen und Schülern und bei der Fluktuation im Lehrerkollegium immer wieder neu notwendig, dieses Zentralthema des Lebens und Arbeitens an der Schule zu überdenken und mit Leben zu füllen. Wir werden deshalb sicher auch im neuen Schuljahr darauf zurück kommen.

Dieses neue Schuljahr beginnen wir am Montag, 12.09.2011 mit einer Dienstbesprechung der Lehrkräfte um 08.00 Uhr, der Unterricht für alle Schüler der Klassen 6 - 10 sowie der beiden Jahrgangsstufen beginnt um 09.00 Uhr mit einer langen Klassenlehrerstunde bzw. Tutorenstunde. Der Unterricht an diesem ersten Schultag schließt um 13.10 Uhr. Die neuen Sextaner begrüßen wir am Dienstag, 13.09.2011 um 11.00 Uhr in der Turnhalle. Wir freuen uns schon jetzt auf diese neuen Schülerinnen und Schüler und sagen ihnen einen herzlichen Gruß zu den Großen Ferien!

Schöne Ferien also Euch und Ihnen allen, lassen wir die Beine baumeln und freuen uns an der Sonne auf unserer Seele.

Euer/Ihr

J. Layer
Schulleiter

[nach oben]

zurück zur Archivübersicht

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok