Bunsen-Cup 2018

Das alljährliche, hoch angesehene Fußballturnier für die Jungs- und Mädchenmannschaften der Heidelberger Schulen, der „Bunsen-Cup“, wurde an diesem Freitag, den 16. März, in den Sporthallen des Sportzentrum Nords (SZN) veranstaltet. Seit nun mehr als 25 Jahren kämpfen die einzelnen Schulen um einen Sieg bei diesem inzwischen traditionsreichen Hallenfußballturnier. 

Die ersten Spiele der Vorrunde starteten bereits um acht Uhr, sodass gegen 10.45 Uhr die K.O.-Phase beginnen konnte. Angefeuert wurden die Spieler von den Schülerinnen und Schülern des Bunsen-Gymnasiums, die an diesem Tag gestaffelt mit ihren Lehrkräften ins SZN fuhren, um neben den beiden Jungs- und der einen Mädchenmannschaft des Bunsens auch die anderen Schulen lautstark anzufeuern. Die Schülerinnen und Schüler fiebern auf diesen Tag immer besonders hin und so waren dann auch gegen 11 Uhr an die 750 in rot gekleidete Fans vor Ort. 

Eingerahmt wurde das fußballerische Programm von diversen Tanz- und Akrobatikeinlagen des Bunsen-Gymnasiums, der ausrichtenden Schule. So führten bspw. sechs Schülerinnen aus der siebten Klasse eine beeindruckende Performance auf der Weichbodenmatte vor und zwei Schüler aus der achten Klasse legten eine Breakdance-Vorführung hin, die vom Publikum mit lautstarkem Beifall honoriert wurden.

Auf sportlicher Seite setzten sich im Halbfinale bei den Jungs die Willy-Hellpach-Schule nach einem knappen Sieg gegen die Auswahl des Bunsens, sowie das Thadden-Gymnasium gegen das Team des Englischen Institutus durch. Bei den Mädchen sollten sich die Mannschaften des Bunsens und des Helmholtz-Gymnasiums im Endspiel gegenüberstehen. War bis zum Viertelfinale noch in beiden Hallen des SZNs gespielt worden, konzentrierte sich nun das gesamte Programm auf die erste Halle, in der das Publikum lautstark anfeuern konnte. 

Einen weiteren Höhepunkt stellte die Partie der Lehrkräfte, der sog. „Bunsenbomber“, gegen die Mannschaft der Abiturienten des Bunsen-Gymnasiums dar, die traditionell immer vor den beiden Finalspielen stattfindet und sehr beliebt bei den Schülerinnen und Schülern ist. Anschließend trafen im Finale der Mädchen das Helmholtz und das Bunsen in einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie aufeinander. Auch hier feuerte das Publikum lautstark an. Den knappen Sieg sicherten sich dann durch das 1:0 Endergebnis die Mädchen des Helmholtz-Gymnasiums. 

Das Finalspiel der Jungen wurde ebenso auf hohem Niveau und durchgehend fair geführt wie schon bei den Mädchen zu beobachten war. Nach einer langen Phase auf Augenhöhe ging die Willy-Hellpach-Schule in Führung und konnte diese kurz darauf zum Endstand von  2:0 ausbauen. So geht der Bunsen Cup dieses Jahr an die Mädchenmannschaft des Helmholtz-Gymnasiums und die Jungsmannschaft der Willy-Hellpach-Schule; herzlichen Glückwunsch. Der Schulleiter des Bunsen-Gymnasiums, Volker Nürk, überreichte in der anschließenden Siegerehrung die Pokale und bedankte sich bei allen Beteiligten für die fairen Partien und die Organisation des Turniers.

Für einen reibungslosen Ablauf sorgten unter anderem die vielen Lehrkräfte des Bunsen-Gymnasiums die die Aufsicht übernahmen,  sowie der Sanitätsdienst, der glücklicherweise nicht in größerem Umfang aktiv werden musste. Für die kulinarische Verpflegung sorgte die Jahrgangsstufe 2 des Bunsens, die mit selbstgebackenem Kuchen und Crêpes dienen konnte. 

 So darf man nun gespannt sein, wer den „Bunsen-Cup“ im nächsten Jahr gewinnt und den Pokal an seine Schule holt. 

 Clemens Freigang

Schule

Bunsen-Gymnasium
Humboldtstraße 23
69120 Heidelberg
Tel.: +49(0)6221 64340
Fax: +49(0)6221 419421