Silber und Bronze bei der Schulschach-Mannschaftsmeisterschaft

Am 19. Januar 2018 fand im Privatgymnasium St. Leon-Rot die Schulschach-Mannschaftsmeisterschaft des Bezirks Heidelberg statt. Die gastgebende Schule stellte nicht nur einen großzügigen Turniersaal zur Verfügung, sondern lud freundlicherweise auch alle Spieler/-innen zum Mittagessen in die schuleigene Cafeteria ein; souverän geleitet wurde das Turnier von Schulschachreferent Lennart Back.

In der Wettkampfklasse II (bis Jg. 2001) traten für das Bunsen-Gymnasium Ziyang Liu (10d), Sebastian Günther (8c), Luis Varela (5b) und David Schönenberger (5b) an. In den ersten drei Runden war gegen teilweise deutlich erfahrenere Gegnerschaft wenig zu bestellen; nur Luis konnte überraschend eine Partie im Match gegen den späteren Turniersieger St. Leon-Rot I gewinnen. In den beiden letzten Runden drehte die Mannschaft allerdings auf, gewann gegen die zweite und dritte Manschaft des Gastgebers mit 3:1 und 4:0 und erreichte so noch Platz 3. Besonders hervorzuheben ist, dass David und Luis 50% der möglichen Punkte gegen deutlich ältere Gegner holten.

Noch besser lief es in der WK V (ausschließlich Fünftklässler/-innen), die aus Nils Gorning (5b), Adel Rass (5d), Laya Gindele (5b) und Konrad Kulling (5a) bestand. Einer Niederlage gegen das KFG Heidelberg folgte ein 2:2 gegen Schriesheim I, bevor in den letzten beiden Runden gegen Sinsheim und Schriesheim II gleich zwei 4:0-Siege gelangen. Am erfolgreichsten spielten hier Adel und Konrad jeweils mit drei Punkten aus vier Partien. Die Mannschaft erreichte so den zweiten Platz unter fünf Mannschaften, was angesichts der Tatsache, dass einige ihr allererstes Turnier und zum ersten Mal mit einer Schachuhr spielten, einen fast schon sensationellen Erfolg darstellt. Insgesamt war es ein gut organisiertes Turnier und eine tolle Erfahrung für die Spielerinnen und Spieler.

Einziger Kritikpunkt: die zu strenge Regelauslegung. Dass ein unmöglicher Zug sofort die Partie verliert, ist eine für ein Schulschachturnier zu strenge Regel; dass sogar das Uhrdrücken mit der falschen Hand direkt die Partie kostet, stellt eine geradezu absurde Regelauslegung dar. Die Spieler/-innen ließen sich den Spaß trotzdem nicht nehmen, feierten auf der Rückfahrt bei einer Runde Berliner und wollen im nächsten Jahr unbedingt wieder antreten.

 Malte Markert

Schule

Bunsen-Gymnasium
Humboldtstraße 23
69120 Heidelberg
Tel.: +49(0)6221 64340
Fax: +49(0)6221 419421

Seit dem 29. Januar schmückt dieses von Wolfgang Maguerre gestiftete Glas-Kunstwerk unseren naturwissenschaftlichen Neubau!