SMV

Das Bunsen-Gymnasium Heidelberg kann seit Jahren stolz auf eine aktive SMV sein, die jährlich Projekte für und von Schülern veranstaltet. Der Begriff „SMV“, der für „Schülermitverantwortung“ steht, ist dabei Ziel und zugleich Programm der SMV. 

Bunsen-Gadgets Projekte

 

Die drei Schülersprecher für das Schuljahr 2017/2018 sind Elena Suvajac, Konstantin Koch und Nelly Reinstorf aus der Jahrgangsstufe I. Weiter setzt sich das Gremium aus allen Klassensprechern, den Stufensprechern sowie den drei Schülersprechern der Schule zusammen. Regelmäßig finden SMV-Sitzungen statt, in denen aktuelle Themen besprochen werden.

Das eintägige SMV-Seminar zur Erarbeitung einer Jahreskonzeption fand am 28.11.17 statt. In den folgenden drei Hauptausschüssen erarbeiteten die Schüler einen konkreten Plan für das kommende Schuljahr:

  1. Ausschuss für Veranstaltungen 
  2. Ausschuss für Soziales 
  3. Ausschuss für Sport

Neben den SMV-Mitgliedern sind alle Schüler herzlich eingeladen, sich in den Ausschüssen mit zu engagieren. Bei Interessen könnt ihr euch gerne an die Ansprechpartner der SMV wenden.

Genaueres zu den Plänen der einzelnen Ausschüsse können Sie dem Bericht zum SMV-Seminar entnehmen. Bei Fragen und Anregungen sind wir erreichbar unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nelly Reinstorf  

Verbindungslehrer: Fr. Sturm und Hr. Gerth

 

Bericht zum SMV-Seminar am 28.11.2017

Am 28. November fand die erste SMV-Sitzung des Bunsen-Gymnasiums statt. Anwesend waren wie üblich alle Klassensprecher der Stufen 5 bis JG2, die moderierenden Schülersprecher, sowie die beiden Verbindungslehrer.

Der Hauptbestandteil des Tages bestand darin, die neuen Ausschüsse zu wählen und in den neuen Gruppen die jeweiligen Aufgaben zu bearbeiten sowie Termine für das neue Schuljahr zu planen.
Nach der Begrüßung wurden zuallererst die Mittelstufensprecher gewählt; für Ober- und Unterstufe geschah dies bereits im Voraus.

Der überwiegende zeitliche Anteil wurde durch die nun folgende Arbeit der Ausschüsse in Anspruch genommen. Die Ausschüsse bestehen aus allen Klassensprechern der Schule, welche sich frei für einen Ausschuss ihrer Wahl entscheiden durften. Die Arbeitsgruppen stehen darüber hinaus jedoch auch allen Schülern des Bunsen-Gymnasiums offen, die sich im Schulleben mit engagieren möchten.

Zunächst zum beliebtesten Ausschuss unter den Vieren: dem Veranstaltungs-Ausschuss. Dieser befasst sich mit der organisatorischen Planung und Durchführung von in der Schule veranstalteten Events, wie dem Nikolaus- und Valentinstag oder Ostern. Auch in diesem Schuljahr wird es wieder einen Leseabend sowie eine Motto-Woche geben.

Ein weiterer Ausschuss ist der Sozialausschuss. Dieser ist für die sozialen Aktivitäten rund um die Schule verantwortlich und hat beispielsweise den alljährlichen Spendenlauf, welcher im Mai nächsten Jahres stattfinden wird unter seiner Obhut. Auch befasste er sich mit dem Projekt „Schule ohne Rassismus“. (Weiter Infos hierzu unter: http://www.schule-ohne-rassismus.org/startseite/)
Ein weiteres Vorhaben des Sozialausschusses ist es, im Laufe des Schuljahres wieder offizielle Klassenfotos zu organisieren.

Der Sportausschuss ist ebenfalls essentiell für die Schule, denn er plant die Sportturniere innerhalb der Schule, welche 2018 vermutlich im Juni stattfinden werden. Der Ausschuss entwickelt zudem ein effizientes System, um die Planung zur Anschaffung von tragbaren Fußballtoren auf dem Schulhof in die Tat umsetzen zu können. Momentan sieht es nach einer Lösung aus, in der alle Klassen die Zeit, in der sie die Tore nutzen dürfen in einem Plan festhalten und die Tore in der jeweiligen Pause selbst auf- und abbauen.

Außerdem gibt es noch den Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit, welcher sich darum kümmert, Artikel über die Arbeit der SMV zu verfassen, um die vielfältigen SMV-Tätigkeiten auch Außenstehenden zu veranschaulichen.
Der letzte Ausschuss besteht aus Schülern der Oberstufe, die ein Konzept für einen zukünftigen Oberstufen-Raum entwickeln.

Die erste Sitzung verlief nach Meinung aller Beteiligten sehr gut und es wurde produktiv gearbeitet. Die ersten Ergebnisse sollten bald schon in der Schule sichtbar sein!

Leon Kaessmann, 9a

Neuigkeiten

Lina Lorenzen berichtet vom "Year 12 program"

Weiterlesen