BOGY am Bunsen-Gymnasium

„Bis zur meiner Berufswahl habe ich ja noch viel Zeit“, schwirrt manchem Schüler im Kopf herum. Doch dann steht man plötzlich vor dem lang ersehnten Schulabschluss und dann? Und dann gibt es derzeit ca. 330 staatlich anerkannten Ausbildungsberufe1 und über 16 000 Studiengänge2? Und wie muss ich vorgehen, um ja nichts zu verpassen oder zu vergessen? - Fragen über Fragen, die sich angesichts der Berufs- und Studienwahl stellen.
Daher gibt es die BOGY. Die vier Buchstaben stehen für „Berufs- und Studienorientierung am Gymnasium“.
Auf dieser Seite sind die Organisation der BOGY am Bunsen-Gymnasium sowie einige nützliche Links zusammengetragen.

 

Termin

Veranstaltungen

Ort

Dauer

Externe Partner

Klasse 9 März Besuch des Informationszentrums/ BIZ
(Begleiter sind die unterrichtenden Lehrer)
Bundesagentur für Arbeit 1. - 2. Schulstunde Frau Rahn (BIZ)
März/April Bewerbertraining BG: Gmk-Unterricht 2 Schulstunden Frau Bertl, Herr Knopf
(Sparkasse Heidelberg)
Klasse 10 Oktober
(Woche vor den Herbstferien)
BOGY-Praktikum
  • Verfassen eines Praktikumsberichts (zählt wie eine Gmk-Arbeit)
  • Schüler werden von den Fachlehrern besucht
- 1 Woche
(Option: Verlängerung in den Herbstferien)
-
J1 November Studieninformationstag (freiwillig) Hochschulen in Baden-Württemberg 1 Tag -
Januar Allgemeine Informationsveranstaltung „Wege nach dem Abitur“
(bisher: 2 Klassen pro Veranstaltung = 3 Veranstaltungen)
BG: alternierend: Deutsch- und Matheunterricht 2 Schulstunden Frau Rahn
Februar Individuelle Einzelberatungen (freiwillig) BG 1 Vormittag Frau Rahn (BIZ)
2. Elternabend Elterninformationsabend
„Wege nach dem Abitur“

Präsentation von der Bundesagentur für Arbeit und der Universität Heidelberg (PDF-Datei)
BG ca. 2 Stunden Frau Rahn (BIZ)
Herr Orth (Studienberatung Uni Heidelberg)
Vertreter der Young Leos
Mai Tag der Berufsorientierung BG 2. - 6. Stunde

Frau Rahn (BIZ) Frau Kerl (BG)

Juni „Orientierungstage Rhein-Neckar“
(freiwillig)
Hochschulen der Region 2 Wochen -
Juli Assessment-Center in Kooperation mit der Sparkasse Heidelberg
(freiwillig)
BG 2 Schulstunden Herr Knopf (Sparkasse Heidelberg)
Juli Studienbotschafter: Young Leos BG 3 Schulstunden Young Leos
J2 November Studieninformationstag (freiwillig) Hochschulen in Baden-Württemberg 1 Tag -
Juni „Orientierungstage Rhein-Neckar“ (freiwillig) Hochschulen der Region 2 Wochen -

1 Stand: 11.06.2015, http://www.studienwahl.de/de/berufsausbildung/ausbildungsarten/betriebliche-ausbildungen0314.htm (23.12.2015)
2 http://www.hochschulkompass.de/ (23.12.2015)

Da uns die BOGY sehr wichtig ist, erhielt unsere Schule 2014 zum zweiten Mal das BORIS-Berufswahlsiegel.

 

BOGY-Praktikum: Formulare

 

Linkvorschläge

  • Du suchst ein Praktikum? Melde dich auf www.practicabay.de an - suche und finde!
  • Suchst du eine erste Orientierung? Dann hilft dir vielleicht der Studienwahltest von abitur-und-studium.de weiter.
  • Du willst in Baden-Württemberg studieren. Dann musst du den Studienorientierungstest (SO) absolvieren. Er dient nicht zur Beurteilung und Auswahl von Seiten der Hochschulen, sondern soll dir eine Hilfe im Studiengangdschungel sein.
    http://www.was-studiere-ich.de/
  • Für eine persönliche Orientierung kannst auch das zweitägige und fast kostenlose BEST-Training besuchen. BEST bedeutet Beruf- und Studienorientierung.
  • Allgemeine Infos zum Studium: www.studieren.de, www.studienwahl.de, www.hochschulkompass.de
  • Im Berufsinformationszentrum Heidelberg (Kaiserstraße 69-71) und über BIZ online findest du weitere Informationen zu den Möglichkeiten nach dem Abitur (FSJ, Ausbildung, Studium,...)
  • Im BIZ hilft dir unsere Berufsberaterin Frau Rahn auch gerne weiter.
  • Und vielleicht könnte ein Stipendium für dich interessant sein. Stipendien werden mittlerweile auch an viele Schüler vergeben, die kein 1,... Abi haben, aber sich dafür gesellschaftlich engagieren: http://www.mystipendium.de/
  • Hier findest du eine nützliche Linkliste vom BIZ/ der Bundesagentur für Arbeit
  • Studium an einer Dualen: achtet darauf, dass ihr euch frühzeitig bei einem Unternehmen bewerben müsst, und zwar spätestens im Herbst mit dem J1.2-Zeugnis! Da die Unternehmen und Hochschulen inzwischen nicht mehr nur auf die Noten achten, solltet ihr Bescheinigungen über Praktika, Tätigkeiten als Jugendleiter, Teilnahme an Wettbewerben etc. der Bewerbung beilegen.
    http://www.dhbw.de/
  • Bitte beachte auch das BOGY-Brett (1. Stock, im Lichthof beim Bistro). Dort hängen immer Angebote für verschiedene Studiengänge, Praktika, Ausbildungsstellen,... aus.

[nach oben]